Kartoffelgulasch

    sanne
    • < />
      sanne
    • < />
      Leckerschmecker
    • < />
    • < />

    Kartoffelgulasch

    Kartoffelgulasch

    (2)
    40Minuten


    Von 6 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ein deftiges Kartoffelgulasch mit Speck und Bratwurst. Es schmeckt auch aufgewärmt sehr gut. Die Gemüsepaprika sollten möglicht bunt sein.

    ulli999 Hessen, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 50 g fester, luftgetrockneter Bauchspeck, fein gewürfelt
    • 2 EL Schweineschmalz
    • 3-4 Zwiebeln, in nicht zu feinen Würfeln
    • 1 EL Tomatenmark
    • 3-4 Knoblauchzehen, durchgepresst
    • 1 TL Paprikapulver
    • Salz
    • ½ TL Kümmel
    • 1 TL Majoran
    • 3 Lorbeerblätter
    • 1 kg Kartoffeln (festkochend), geschält und geviertelt
    • ½ l Fleischbrühe
    • 1½ Gemüsepaprika, in Würfeln
    • 2-3 geräucherte, große Bauernbratwürste, in Scheiben
    • Essig
    • Zucker

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:40Minuten 

    1. Den Speck in Schmalz anbraten. Zwiebeln zufügen. Wenn sie glasig sind, Tomatenmark zufügen. Paprikapulver, Knoblauch, Salz, Kümmel, Majoran und Lorbeer in den Topf geben. Kartoffeln zufügen, Brühe angießen und etwas Wasser zugeben, so dass alles knapp bedeckt ist. 30 Minuten köcheln, bis die Kartoffeln gar sind.
    2. Während der die letzten 5 Minuten Paprikawürfel und Wurst zugeben. Abschmecken mit einem Schuss Essig und etwas Zucker.
    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (2)

    Besprechungen auf Deutsch: (2)

    sanne
    Besprochen von:
    0

    Sehr lecker...schön deftige Kartoffelsuppe  -  23 Dez 2010

    Leckerschmecker
    Besprochen von:
    0

    Sehr lecker - so ein Kartoffelgulasch ist ja eigentlich eine dicke Kartoffelsuppe. Ich hab die Kartoffeln kleiner geschnitten und polnische Wurst statt Bratwurst aber da kann man sicher auch andere Fleischreste verwerten. Die Suppe wird herrlich sämig. Am Schluss auf jeden Fall nochmal gut abschmecken und nachwürzen.  -  16 Dez 2010

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen