Krabben-Bananen-Curry

    Für dieses Rezept gibt es eine abgekürzte Variante und eine, wo das Curry in die Mitte von einem Reisrand gefüllt wird. Sieht gut aus, muss aber nicht sein, schmeckt auch so super lecker.

    ilka222

    Nordrhein-Westfalen, Deutschland
    Von 1 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 150 g Langkornreis für den Rand
    • 1 Paprikaschote
    • 100 g Erbsen
    • 2 Zwiebeln
    • 20 g Butter
    • 2 EL Currypulver
    • 125 ml Hühnerbrühe
    • 125 ml Sahne
    • 400 g Krabben
    • Saft von ½ Zitrone
    • weißer Pfeffer
    • Salz
    • Muskat
    • 4 mittelgroße Bananen
    • Dill
    • Butter

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Fertig in:40Minuten 

    1. Reis mit kochendem Salzwasser 20 Minuten gar kochen. Gewürfelte Paprika und Erbsen 8 Minuten vor Ende der Kochzeit zum Reis geben.
    2. In der Zwischenzeit Zwiebeln fein hacken und in der Butter in einer Pfanne andünsten. Currypulver dazugeben. Hühnerbrühe und Sahne zugießen, aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen.
    3. Krabben hinzufügen und alles mit Zitronensaft, Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Bananen in Scheiben schneiden, in das Ragout geben und kurz darin erhitzen. Dill fein hacken und einstreuen.
    4. Eingefettete Reisring-Förmchen mit Reis befüllen, stürzen und in die Mitte das Bananencurry füllen.

    Hühnerbrühe selbst machen

    Wie Sie Hühnerbrühe selbst machen, steht in der Allrecipes Kochschule.

    Reis kochen

    In der Allrecipes Kochschule steht alles über Reis kochen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen