Brasilianischer Bohneneintopf

    Brasilianischer Bohneneintopf

    18mal gespeichert
    45Minuten


    Von 439 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dieses Gericht kann man mit oder ohne Fleisch zubereiten, es schmeckt in beiden Fällen gut. Mit knusprigem Brot und einem knackigen Salat servieren.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 1 EL Rapsöl
    • 125 g Chorizo (spanische Wurst)
    • 150 g gekochter Schinken, gewürfelt
    • 1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
    • 2 Knoblauchzehen, gehackt
    • 2 Süßkartoffeln, geschält und gewürfelt
    • 1 rote Paprika, gewürfelt
    • 2 (400 g)-Dosen gehackte Tomaten
    • 1 kleine scharfe grüne Chilischote, gewürfelt
    • 350 ml Wasser
    • 2 (400 g)-Dosen schwarze Bohnen, abgespült und abgetropft
    • 1 Mango, geschält, entkernt und gewürfelt
    • ½ Bund frischer Koriander, gehackt
    • Salz

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:45Minuten 

    1. Öl in einem großen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen und Chorizo und Schinken 5 Minuten anbraten. Zwiebel dazugeben und kochen, bis sie weich ist. Süßkartoffeln, Paprika, Tomaten, Chili und Wasser hinzugeben und zum Kochen bringen. Auf niedrige Temperatur reduzieren und 15 Minuten köcheln, bis die Süßkartoffeln weich sind.
    2. Bohnen hinzugeben und bei geöffnetem Topf kochen, bis alles gut erhitzt ist. Mango und Koriander unterrühren und mit Salz abschmecken.

    Note:

    Schwarze Bohnen sind in der lateinamerikanischen Küche besonders populär. Sie sind reich an Ballastoffen und voller Nährstofffe und damit eine gesunde Zutat für jedes Gericht. Wenn Sie keine schwarzen Bohnen aus der Dose finden, nehmen Sie getrocknete. Diese müssen allerdings eingeweicht und für dieses Gericht auch vorgegart werden.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (4)

    RapsUndRuebe
    Besprochen von:
    3

    Ich liebe Eintöpfe... und dieser ist eine ganz tolle Bereicherung meiner Sammlung. Das Zusammenspiel aus Schärfe (Peperoncini) und Milde (Mango) ist einfach toll. Sehr empfehlenswert - 30 Mrz 2011

    Hanni
    Besprochen von:
    2

    Hat andere Zutaten verwendet: Ein perfektes Anfängerrezept. Ich konnte keine reife Mango finden und hab anstattdessen eine Dose Pfirsiche (abgetropft) verwendet und das schmeckte wunderbar. Man kann die einzelnen Geschmacksnuancen rausschmecken. Wenn der Eintopf ein bisschen länger steht, dann schmeckt er noch intensiver. Brot als Beilage langt völlig, denn der Eintopf ist sehr sättigend. - 14 Feb 2009

    AnnaLena
    Besprochen von:
    0

    War köstlich! - 02 Aug 2016

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen