Klassisches Gingerbread zum Ausstechen

    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />
    • < />

    Klassisches Gingerbread zum Ausstechen

    Klassisches Gingerbread zum Ausstechen

    (143)
    42Minuten


    Von 136 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dieses Gingerbread ist so vielseitig! Es schmeckt köstlich, enthält wenig Fett und man kann es auch ganz toll als Christbaumschmuck nehmen, der sich jahrelang hält.

    Zutaten
    Portionen: 36 

    • 115 g weiche Butter
    • 70 g brauner Zucker
    • 160 ml Zuckerrübensirup
    • 2 Eier
    • 500 g Mehl
    • 1/2 TL Backnatron
    • 1/2 TL Salz
    • 1/2 TL gemahlener Piment
    • 1/2 TL gemahlene Nelke
    • 1/2 TL Zimt
    • 1/2 TL gemahlener Ingwer
    • 450 g Puderzucker
    • 1/2 TL Weinsteinpulver (siehe Fußnote)
    • 3 Eiweiß

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 12Minuten  ›  Fertig in:42Minuten 

    1. Ofen auf 175 C vorheizen.
    2. In einer großen Schüssel die Butter und den Zucker cremig rühren. Zuckerrübensirup und Eier unterrühren. Zwei Drittel des Mehls mit dem Backnatron, Salz, Piment, Nelke, Zimt und Ingwer mischen. Mit dem Schüsselinhalt verschlagen. Dann nach und nach das restliche Mehl untermengen, bis ein fester Teig entsteht.
    3. Teil in zwei Portionen teilen. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und nach Belieben ausstechen. Im Abstand von gut 2 cm auf ein ungefettetes Backflech setzen.
    4. 8 bis 10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Gingerbread auf dem Backblech 5 Minuten abkühlenlassen, dann auf Kuchendraht komplett abkühlen lassen.
    5. In einer mittelgroßen Schüssel Puderzucker und Weinsteinpulver mischen. Eiweiß untermischen und mit dem Elektromixer auf höchster Stufe ca. 5 Minuten zu einer steifen, cremigen Mischung schlagen. Bis zur Verwendung mit einem feuchten Küchentuch abdecken.

    Andere Ideen:

    Man kann aus dem Teig auch ein Lebkuchenhaus bauen. Hier ist eine schrittweise Anleitung mit Bausatz, wie man ein Lebkuchenhaus selber bastelt.

    Plätzchen Klassiker

    Eine Übersicht über die beliebtesten Plätzchen finden Sie unter Weihnachtsplätzchen Klassiker.

    Plätzchen aufbewahren

    Wie man selbst gebackene Plätzchen am besten lagert, steht hier.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Alles über Lebkuchen

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie alles über Lebkuchen.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Weinstein

    Weinstein ist der Apotheke erhältlich. Es ist nicht identisch mit Weinsteinbackpulver, einem Treibmittel, das neben Weinstein auch noch andere Zutaten enthält.

    Natron und Weinsteinbackpulver

    Hier finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Backtriebmittel.

    Video anschauen

    Rezept Weihnachten: Lebkuchenmänner (Gingerbread Men) - Allrecipes Deutschland
    Rezept Weihnachten: Lebkuchenmänner (Gingerbread Men) - Allrecipes Deutschland
    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (143)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    elisabeth
    Besprochen von:
    0

    Hab ich heute mit den Kindern gebacken und war ein Riesenspaß. Vorallem das Verzieren.  -  19 Dez 2010

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen