Käsekartoffelauflauf

    Käsekartoffelauflauf

    (1)
    8mal gespeichert
    1Stunde5Minuten


    Von 24 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Meine Kids lieben diesen Auflauf einfach, auch wenn sie sonst nicht so gerne Lauch essen.

    AnnaLena Baden-Württemberg, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 150 g Schinkenspeck
    • 2 Zwiebeln
    • 2 Stangen Lauch
    • 1 EL Petersilie
    • 500 g gekochte Kartoffeln
    • 5 Käse Scheibletten
    • ¼ l Milch
    • 2 Eier
    • Salz
    • Pfeffer
    • Muskat

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 50Minuten  ›  Fertig in:1Stunde5Minuten 

    1. Backofen auf 180 C vorheizen.
    2. Speck würfeln, Zwiebel in Ringe schneiden und mit dem Speck glasig dünsten.
    3. Lauch in Ringe schneiden und dazugeben. Zuletzt die Petersilie unterrühren.
    4. Kartoffelscheiben, Speck-Gemüsemasse und Käsescheiben schichtweise in eine Auflaufform geben. Als letzte Schicht sollten Kartoffeln kommen.
    5. Milch und Eier verrühren und würzen und über den Auflauf gießen. Im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Resteverwertung

    Ideen zur Resteverwertung finden Sie in der Allrecipes Kochschule.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (2)

    gela
    Besprochen von:
    1

    Hatte noch gekochte Kartoffeln und Lauch im Kühlschrank und hab den Auflauf probiert - schmeckte lecker. Ein einfaches Abendessen. Anstatt Scheibletten hab ich einfach Käse, den ich noch da hatte, gerieben und eingeschichtet.  -  07 Feb 2011

    sanne
    Besprochen von:
    0

    Hat die Zutatenmenge verändert: Hab nur ein halbes Rezept gemacht, weil ich noch 2 gekochte Kartoffeln da hatte, die weg mussten. Lecker.  -  11 Feb 2011

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen