Thai Curry mit Hähnchenbrust und Ananas

    Thai Curry mit Hähnchenbrust und Ananas

    (453)
    9mal gespeichert
    50Minuten


    Von 430 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ein total einfaches und schnelles thailändische Curry, dass herrlich süß und scharf schmeckt. Ich hab es immer bei meinem Lieblingsthailänder gegessen und dann daheim solange rumprobiert, bis es daheim genausogut geschmeckt hat. Die Mengenangaben sind ein bisschen Pi mal Daumen, also bitte gerne variieren.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 2 Tassen Jasminreis
    • 4 Tassen Wasser
    • 65 g rote Thai-Currypaste
    • 2 Dosen (a 400 ml) Kokosmilch
    • 2 Hähnchenbrustfilets, in feine Streifen geschnitten
    • 3 EL Fischsauce
    • 50 g Zucker
    • 200 g Bambusscheiben, abgetropft
    • 2 2 EL Öl
    • 1/2 rote Paprika, in Streifen geschnitten
    • 1/2 grüne Paprika, in Streifen geschnitten
    • 1/2 kleine Zwiebel, fein gehackt
    • 250 g Ananas, in Stücke geschnitten

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 35Minuten  ›  Fertig in:50Minuten 

    1. Jasminreis und Wasser in einen Topf geben, zum Kochen bringen, Hitze reduzieren, abdecken und ca. 25 Minuten simmern, bis der Reis gar ist.
    2. Currypaste und eine Dose Kokosmilch in einer Schüssel verrühren. Flüssigkeit in einen Wok gießen, die restlichen Kokosmilch, das Hähnchenfleisch, Fischsauce, Zucker und Bambusscheiben dazugeben und alles zum Kochen bringen. 15 Minuten kochen lassen, bis das Huhn durch ist.
    3. Zwiebel, rote und grüne Paprika in den Wok geben und weitere 10 Minuten kochen lassen bis die Paprika weich sind. Vom Herd nehmen, die Ananas untermischen und über dem gekochten Reis servieren.

    Reis kochen

    In der Allrecipes Kochschule steht alles über Reis kochen.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (453)

    Besprechungen auf Deutsch: (2)

    Toi
    Besprochen von:
    2

    Hat etwas anderes gemacht: Das Curry schmeckt intensiver wenn man die Currypaste erst kurz im Öl anbrät und dann das Fleisch zugibt und ebenfalls anbrät, dadurch kommen die Gewürze viel stärker hervor. Erst dann die Kokosmilch zugeben. Und gegen Ende noch Kaffir Zitronenblätter zugeben .  -  17 Feb 2011

    Besprochen von:
    0

    Bei der angegebenen Menge Currypaste habe ich mich zurückgehalten, das wäre mir zu scharf geworden, aber sonst sehr gutes Curry  -  06 Jan 2012

    Besprechungen aus aller Welt

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen