Indische Kichererbsen mit Curry (Cholay)

    Indische Kichererbsen mit Curry (Cholay)

    28mal gespeichert
    45Minuten


    Von 103 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Das ist ein duftendes und würziges Rezept aus Nordindien, wo man es üblicherweise mit frittiertem Brot wie Bhatura oder Puri bekommt. Ich serviere es gerne mit Reis als sättigende vegetarische Mahlzeit. Das Rezept geht schneller, wenn Sie Kichererbsen aus der Dose verwenden.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 450 ml Wasser
    • 1 Teebeutel starker schwarzer Tee (z.B. Darjeeling, English Breakfast)
    • 1 Lorbeerblatt
    • 2 (400 g)-Dosen Kichererbsen, abgetropft
    • 2 EL Öl
    • 1 Zwiebel, in Scheiben geschnitten + 1 Zwiebel, fein gehackt
    • 2 Tomaten, gehackt
    • 3-4 EK gehackter frischer Koriander
    • 1 TL gemahlener Koriander
    • 1 TL Kreuzkümmel
    • 1 TL geriebener frischer Ingwer
    • 1 Knoblauchzehe, gehackt
    • 1 TL Kurkuma (optional)
    • Cayennepfeffer nach Geschmack
    • 1 Prise Garam Masala nach Geschmack (siehe Fußnote)

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 25Minuten  ›  Fertig in:45Minuten 

    1. Wasser, Teebeutel und Lorbeerblatt in einen Topf geben und aufkochen lassen. Ca 100 g Kichererbsen zur Seite stellen, die restlichen Kichererbsen ins kochende Wasser geben. Das Lorbeerblatt und den Teebeutel entfernen, sobald die Kichererbsen gut erhitzt sind. Den Topf von der Herdplatte nehmen. Die Kichererbsen in ein Sieb schütten, das Kochwasser dabei in einer Schüssel auffangen und zur Seite stellen.
    2. 1 EL Öl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen, die in Scheiben geschnittene Zwiebel darin anbraten, bis sie weich ist. Vom Herd nehmen, auskühlen lassen und mit den zur Seite gestellten Kichererbsen, 1 Tomate und der Hälfte des frischen Korianders vermischen. Zur Seite stellen.
    3. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen. Den gemahlenen Koriander, Kreuzkümmel, Ingwer und Knoblauch kurz darin anbraten, bis alles gut gebräunt ist. Kurkuma und gehackte Zwiebel einrühren und braten, bis sie weich ist. Die restlichen Zutaten dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Garam Masala abschmecken. Alles aufkochen und 5 Minuten kochen. Die gekochten Kichererbsen, die Mischung aus geschnittenen Zwiebeln, Kichererbsen, Tomate und Koriander unterrühren. Soviel von dem zurückbehaltenen Kochwasser der Kichererbsen in die Pfanne gießen, bis eine dickflüssige Sauce entsteht. 5 Minuten unter Rühren kochen. Mit dem restlichen gehackten Koriander garnieren und servieren.

    Garam Masala selber machen

    Garam Masala kann man sich auch ganz einfach selber zusammenmischen, dann schmeckt die indische Gewürzmischung intensiver und man kann es nach eigenem Geschmack variieren. Das Grundrezept für Garam Masala finden Sie hier.

    Kichererbsen kochen

    Wie man getrocknete Kichererbsen kocht, steht hier.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    Julia
    Besprochen von:
    4

    Toller Geschmack - ich hab etwas mehr Garam Masala verwendet - meiner Meinung muss der auf jeden Fall rein, schmeckte wie im Restaurant! Mach ich auf jeden Fall bald wieder. Ging auch total leicht. - 28 Aug 2009

    Besprochen von:
    0

    Eine sehr gute Idee für ein vegetarisches Curry. Ich hab es mit pulao Reis und sag aloo serviert. Wunderbar! - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen