Chinesische gedämpfte Brötchen (Hom Bao) mit Fleischfüllung

    (29)
    3 Stunden 30 Min.

    Chinesische gedämpfte Brötchen werden mit einer Mischung aus Schweinefleisch, Krabben und Gewürzen gefülllt - meine Lieblings Hom Bao-Füllung.


    Von 10 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 24 

    • Für den Teig
    • 1 Päckchen Trockenhefe (7 g)
    • 1 TL + 2 EL Zucker
    • 4 EL + 200 g Weizenmehl
    • 4 EL + 100 ml Wasser
    • ¼ TL Salz
    • 1 EL Öl
    • ½ TL Backpulver
    • Backpapier, in 24 Quadrate geschnitten
    • Für die Füllung
    • 225 g Schweinefleisch, klein geschnitten oder gleich als Hackfleisch
    • 100 g Krabben aus der Dose, abgetropft und klein geschnitten
    • 1 TL Salz
    • 2 Frühlingszwiebeln
    • 1 EL frischer Ingwer, geschält und fein gehackt
    • 1 EL Sojasauce
    • 1 EL Reiswein
    • 1 EL Öl
    • 1 EL Zucker
    • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • 40 ml Wasser

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:3Stunden  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:3Stunden30Minuten 

    1. In einer großen Schüssel Trockenhefe, 1 TL Zucker, 4 EL Mehl und 4 EL warmes Wasser zu einem Vorteig verrühren. 30 Minuten stehen lassen, bis sich an der Oberfläche Blasen bilden.
    2. 100 ml Wasser, 200 g Mehl, Salz, 2 EL Zucker und Öl zum Vorteig hinzufügen und verkneten. 2-3 Minuten weiterkneten, bis der Teig geschmeidig ist. In eine gefettete Schüssel legen und 2½ -3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdreifacht hat.
    3. Für die Füllung einen Wok erhitzen und das kleingeschnittene Schweinefleisch darin ca. 3 Minuten anbraten. Nun die Krabben zugeben. Wenn das Schweinefleisch in der Mitte nicht mehr rosa ist, aus dem Wok nehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen, salzen und beiseite stellen.
    4. Frühlingszwiebeln, Ingwer, Sojasauce, Reiswein, Öl, Zucker und Pfeffer vermischen und das gebratene Fleisch untermischen. Mit Wasser vermengen und alles gut vermischen. 2 Stunden ins Gefrierfach legen oder über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. Dadurch wird der Geschmack intensiver.
    5. Den Teig durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche flachdrücken. Backpulver gleichmäßig auf den Teig streuen und 5 Minuten kneten. Den Teig halbieren. Einen Teil des Teiges in die Schüssel legen und mit einem Geschirrtuch abdecken. Den zweiten Teil des Teiges in 12 gleichgroße Stücke teilen. Jedes Stück zu einem Bällchen formen und zu einem Kreis ausrollen. 1 EL der vorbereiteten Füllung in die Mitte des Kreises setzen und Teig darüber falten. Die Teigkugeln mit der Naht nach unten auf die vorbereiteten Backpapierstücke legen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen, bis sie sich in der Größe verdoppelt haben.
    6. In einem Wok bei mittlerer Flamme Wasser zum Kochen bringen. Einen Gitteraufsatz für den Wok auflegen und wenn man hat, einen Bambusdämpfer darauf stellen. Man kann die Brötchen auch direkt auf dem Gitteraufsatz dämpfen. Darauf achten, dass das Wasser im Wok das Gitter, bzw. den Dämpfer nicht berührt.
    7. Soviele Brötchen mit dem Backpapier auf das Gitter bzw. in den Dämpfer legen, wie grosszügig darin Platz haben, dabei ca. 3-5 cm Abstand zwischen den Brötchen lassen. Den Dämpfer mit einem Deckel abdecken oder wenn die Brötchen direkt über dem Wok gedämpft werden, Wok mit einem Deckel abdecken.
    8. Brötchen ca. 15 - 20 Minuten dämpfen.
    9. Den Deckel abnehmen während der Wok noch an ist! Sonst tropft Wasser vom Deckel auf die Brötchen tropft und bildet gelbliche Flecken. Weiter dämpfen, bis alle Brötchen durch sind.

    Alles über Hefeteig

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie eine Anleitung und Tipps fürs Backen mit Hefe.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (29)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    Brigitte
    Besprochen von:
    3

    Auch wenn sie bei mir nicht so toll aussahen wie auf dem Foto, geschmeckt haben sie gut, besonders die Füllung war sehr lecker! Allerdings ist das nicht unbedingt ein Rezept, wenn man noch nie was mit Hefeteig gemacht hat. Beim Teig hatte ich etwas Probleme, er klebte etwas und ich habe etwas mehr Mehl dazutun müssen.  -  17 Jan 2012

    Besprechungen aus aller Welt

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen
    Alle 7 Rezeptsammlungen ansehen