Brotaufstrich aus Tofu und Tahini

    (35)

    Verwenden Sie diesen köstlichen Aufstrich als Füllung für Sandwichs oder als Dip für Cracker und Gemüsesticks. Man kann die Sonnenblumenkerne auf Wunsch auch mit Sesam austauschen. Der Aufstrich schmeckt köstlich mit reifen Tomatenscheiben auf einem getoasteten Bagel oder mit Salat und Zwiebeln auf Vollkornbrot.


    Von 37 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 500 g fester Tofu
    • 4 EL braune Misopaste
    • 5 EL Tahini
    • ½ Zwiebel, fein gehackt
    • ½ Karotte, fein gehackt
    • 3 EL ungesalzene Sonnenblumenkerne

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:5Minuten  ›  Fertig in:5Minuten 

    1. Den Tofu ausdrücken, um das Wasser zu entfernen. Dafür den Tofu auf ein Schneidbrett legen und eine gusseiserne Pfanne oder einen ähnlich schweren Gegenstand auf den Tofu legen. Etwa 30 Minuten stehen lassen.
    2. Den Tofu in eine mittelgroße Schüssel zerkrümeln. Die restlichen Zutaten unterrühren. Bis zum Servieren kaltstellen.

    Tipp:

    Braune Misopaste gibt es in japanischen und asiatischen Lebensmittelläden zu kaufen. Wenn Sie ihn nicht finden, dann können Sie sie auch weglassen oder mit etwas Sojasauce ersetzen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (35)

    Besprechungen auf Deutsch: (2)

    Christine
    Besprochen von:
    0

    Hat die Zutatenmenge verändert: Ich hab die Karotten und Zwiebeln erst noch angebraten, denn rohe Zwiebel ist nicht so mein Fall. Ich hab es auch schon als Dip gemacht - einfach Tofu, Miso und Tahini püriert und etwas Zwiebelpulver und Balsamico dazu....hmmmm...und dann Gemüse gedippt.  -  10 Mai 2009

    Lola
    Besprochen von:
    0

    Zuerst schmeckte der Aufstrich zu stark und ich hab noch Sesamkörner und etwas Zitonensaft dazu und hab alles erst mal in den Kühlschrank. Und am nächsten Tag schmeckte der Aufstrich SUPER! Der muss einfach erstmal durchziehen - die Zwiebeln müssen weich und braun werden. Hielt sich fast 2 Wochen im Kühlschrank.  -  10 Mai 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen