Rindersteak mit Ingwer und Brokkoli

    Rindersteak mit Ingwer und Brokkoli

    Rezept speichern
    25Minuten


    Von 950 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Steak und Brokkoli werden kurz in einer Soja-Ingwer-Sauce gebraten. Heiß serviert mit Reis – einfach köstlich!

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 4 EL Mehl
    • 300 g Rinderbrühe
    • 2 EL Zucker
    • 2 EL Sojasauce
    • 450 g Rindersteak, in Streifen geschnitten
    • 1 TL frisch geriebene Ingwerwurzel
    • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
    • 350 g Brokkoli, klein geschnitten

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:25Minuten 

    1. In einer kleinen Schüssel Mehl, Brühe, Zucker und Sojasauce vermischen. Rühren, bis sich der Zucker und das Mehl vollständig aufgelöst haben.
    2. In einer großen Bratpfanne oder einem Wok bei großer Hitze das Steak 2-4 Minuten braun anbraten. Die Brühe mit Ingwer, Knoblauch und Brokkoli verrühren. Zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und die Sauce 5-10 Minuten einkochen lassen.

    Ingwer schälen und hacken

    Lesen Sie in der Allrecipes Kochschule nach, wie man Ingwer schält und hackt

    Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch

    In der Allrecipes Kochschule erfahren Sie alles Wichtige über die Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (6)

    Besprochen von:
    1

    Ich hab die Varianten von anderen Köchen befolgt und die Menge an Knoblauch, Ingwer und Brühe verdoppelt und noch einen halben TL Chili dazugegeben. Die Sauce war wundervoll. Mein Brokkoli war nicht ganz durch und das Fleisch ein bisschen zu durch, aber das ist meine Schuld. Die Sauce aber war ganz fantastisch. - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    1

    Hat andere Zutaten verwendet: Ich habe eine Zwiebel mit dem Rind mitgebraten, hat sehr gut geschmeckt. - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Ein gutes Rezept aber entweder stimmt die Mengenangabe fürs Mehl nicht oder ich hab es falsch abgewogen. Ich hab eigentlich die Mengenangaben des Rezepts befolgt, aber bei wurde alles zu einer breiigen Paste in der Pfanne. Ich hab dann relativ viel Wasser dazugegeben und dann war es OK, aber immer noch sehr dickflüssig. - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen