Solothurner Saurer Mocken

    Solothurner Saurer Mocken

    (0)
    1Speichern
    6Stunden20Minuten


    Von 2 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ein Saurer Mocken ist im Prinzip ein Schweizer Sauerbraten und braucht Zeit, weil das Fleisch 4-5 Tage gebeizt werden muss. Dazu schmecken Kartoffelstampf oder Nudeln.

    Christian55 Geneve, Schweiz

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • Für die Beize
    • 500 ml Rotwein
    • 200 ml Essig
    • 1 Stück Zitronenschale
    • 1 Zwiebel, in Scheiben geschnitten
    • 1-2 Nelken
    • 2-3 Pfefferkörner
    • 1 Lorbeerblatt
    • Außerdem
    • 1 kg Rindfleisch (z.B. Schulterfilet)
    • 1 Rüebli (Karotte)
    • 1 Zwiebel
    • 1 Stück Sellerie
    • 50 g Speck, gewürfelt
    • 1 EL Fett
    • 1 EL Mehl
    • Salz
    • Pfeffer
    • 200 ml Fleischbrühe
    • 3-4 EL Sahne

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 2Stunden  ›  Ruhezeit: 4Stunden Marinieren  ›  Fertig in:6Stunden20Minuten 

    1. Alle Zutaten für die Beize in einen großen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
    2. Das Fleisch in einen Steintopf oder eine große Porzellanschüssel geben (keine Metallschüssel!) und mit der abgekühlten Beize übergießen. Das Fleisch sollte ganz von der Flüssigkeit bedeckt sein. An einem kühlen Ort das Fleisch ca. 4-5 Tage in der Beize marinieren lassen. Wenn man nicht genug Flüssigkeit hat, das Fleisch jeden Tag wenden.
    3. Das Fleisch gut abtrocknen (Beize aufheben). Fett in einem Schmortopf erhitzen und Fleisch im heißem Fett von allen Seiten kräftig anbraten. Herausnehmen und warm halten. Im gleichen Fett das kleingeschnittene Gemüse, die Speckwürfelchen und das Mehl gut anrösten und mit Salz und Pfeffer würzen.
    4. Die Beize nochmal kochen und durch ein feines Sieb passieren.
    5. Fleisch zurück in den Schmortopf zum Gemüse und dem Speck geben und ca. 300 ml von der Beize und die Fleischbrühe angießen. Zugedeckt lassen wir es nun 1 ½ bis 2 Stunden schmoren. Dabei mehrmals wenn notwendig mit extra Beize oder heißem Wasser begießen.
    6. Zum Schluss Soße nochmal abschmecken und mit Sahne verfeinern. Wenn die Sauce zu dick ist, mit etwas Beize verdünnen.
    7. Fleisch tranchieren und mit einem Teil der Soße begießen Speck- und Gemüsewürfelchen über dem Fleisch verteilen und mit der Bratensoße servieren.

    Wann ist der Braten gar?

    In der Allrecipes Kochschule erfahren Sie alles Wichtige über die Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch

    In der Allrecipes Kochschule erfahren Sie alles Wichtige über die Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen