Holunderblüten-Apfelsaft-Gelee

    (4)
    1 Tag 14 Min.

    Ich habe in diesem Jahr das erste Mal Holunderblütengelee gemacht, eine Freundin hat mir etwas aus ihrem Garten gegeben, da kann ich sicher sein, dass es Zeug nicht gespritzt ist. Schmeckt wirklich toll!

    Nora

    Nordrhein-Westfalen, Deutschland
    Von 37 anderen gemacht

    Zutaten
    Ergibt: 4 Gläser

    • 20 Holunderblütendolden
    • 1 l naturtrüber Apfelsaft
    • 1 kg Gelierzucker 1:1 ODER 1 Tütchen Gelfix 1:1 und 1 kg Zucker
    • Zitronensäure nach Bedarf

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 4Minuten  ›  Ruhezeit: 1Tag Ziehen lassen  ›  Fertig in:1Tag14Minuten 

    1. Holunderblüten in einen Schüssel geben und den Apfelsaft darüber gießen. Abdecken und 24 Stunden ziehen lassen.
    2. Den Saft abseihen und mit Gelierzucker und Geifix zum Kochen bringen. 4 Minuten kochen, dann etwas auf ein Tellerchen geben und schauen, ob es nach ein paar Minuten geliert. Wenn nicht, etwas Zitronensäure dazugeben und nochmal Gelierprobe machen.
    3. Gelee ganz heiß in Gläser füllen und fest zuschrauben.

    Holunderblüten sammeln

    Wichtige Tipps fürs Sammeln und Verarbeiten von Holunderblüten finden Sie hier.

    Tipps und Tricks zum Einkochen:

    Grundlagen des Einkochens im Wasserbad sowie wertvolle Einmachtipps mit Bildern finden Sie in der Allrecipes Kochschule im Artikel Einkochen. Dort gibt es auch eine Anleitung zum Gläser sterilisieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (4)

    Besprechungen auf Deutsch: (4)

    emily
    Besprochen von:
    1

    Nach den Besprechungen oben habe ich auch nur Gelierzucker 2:1 genommen der Apfelsaft ist ja auch schon süß. Das reicht dann völlig wurde auch so sehr gut  -  13 Jun 2016

    frau_antje
    Besprochen von:
    0

    Stimmt, ist eher auf der süßen Seite das Gelee aber trotzdem gut  -  24 Jun 2014

    katinka
    Besprochen von:
    0

    Ich nehme auch nie Gelierzucker 1:1, viel zu süß. Ansonsten aber gut, vier Gläser davon gekocht und eines schon aufgemacht :-)  -  23 Jun 2013

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen