Fettarme Brownies

    Fettarme Brownies

    1Speichern
    40Minuten


    Von 176 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dies ist mein Versuch, Brownies mit weniger Fett zu backen. Sie sind genauso lecker und unwiderstehlich sind wie Vollfettvariante. Pürierte Trockenpflaumen verleihen den Brownies ihre dunkle Farbe und machen sie besonders saftig.

    Zutaten
    Portionen: 24 

    • 60 g Weizenmehl
    • 6 EL ungesüßter Kakao
    • 200 g Zucker
    • 1 Prise Salz
    • 2 EL Öl
    • ½ TL Vanillearoma
    • 120 g pürierte Trockenpflaumen
    • 2 Eier

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:40Minuten 

    1. Backofen auf 180 C vorheizen. Eine rechteckige ofenfeste Form einfetten.
    2. In einer Schüssel Mehl, Kakao, Zucker und Salz vermischen. In einer weiteren Schüssel Öl, Vanille, Trockenpflaumenpüree und Eier verquirlen. Die Pflaumen-Eier-Mischung in die Mehlmischung gießen und gut verrühren. Den Teig in der vorbereiteten Backform verteilen. 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis die Oberseite glänzt und ein Holzstäbchen sauber aus dem Teig herauskommt.

    Anmerkung:

    Unbedingt nur bestes Kakaopulver benutzen, denn die Qualität kann man schmecken.

    Halloween Party Ideen

    In dem Allrecipes Artikel Halloween Party Rezepte finden Sie viele gruselige Ideen für Ihre nächste Halloween Party.

    Plätzchen aufbewahren

    Wie man selbst gebackene Plätzchen am besten lagert, steht hier.

    Plätzchen und Plätzchenteig einfrieren

    Wie man Plätzchen und Plätzchenteig einfrieren kann, steht hier.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Karneval Party

    Ideen und Rezeptanregungen rund um Ihre Party zu Karneval oder Fasching finden Sie hier.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    Besprochen von:
    0

    Ich hab erst nachdem ich die Brownies gemacht habe bemerkt, dass die Kalorien/Fettinfo für 24 Portionen ausgerechnet war – wenn man das bedenkt, dann sind die Brownies nicht wirklich so fettarm! Ich hab die Info in ein Computerprogram gefüttert, das den Fettgehalt berechnet. Ich hab die Zutaten eingegeben und 9 brownies aus dem Rezept gemacht und das Ergenis waren 6 g per Brownie. Meiner Meinung war der Geschmack (zwar gut, mein Mann fand ihn “seltsam”) nicht 6 g Fett wert. Da ess ich lieber einen kleineren ECHTEN Brownie als diesen. Aber was neues zu backen hat Spaß gemacht..kann man überhaupt so eine kleine Form in 24 Brownies aufteilen? Das ist doch dann eher nur ein Bissen als eine Portion. - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Hat andere Zutaten verwendet: Einige Sachen habe ich anders gemacht: beim ersten Mal 7 EL Kakao, nur Eiweiß und keine ganzen Eier, Apfelmus statt Pflaumen sowie beim 2. Mal Vollkornmehl – dadurch waren sie weniger gummiartig als beim ersten Mal. Dieses Rezept werde ich immer wieder na - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen