Karamellisierte Chicken Wings

    Karamellisierte Chicken Wings

    5mal gespeichert
    1Stunde15Minuten


    Von 2236 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Wings mit einer süßen, leckeren Glasur. Servieren Sie dieses Gericht als Vorspeise oder mit Reis und Brokkoli als Hauptgang.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 1,5 kg Hähnchenflügel
    • 2 EL Olivenöl
    • 7 EL Sojasauce
    • 2 EL Ketchup
    • 220 ml Honig
    • 1 Knoblauchzehe, fein gehackte
    • Salz
    • schwarzer Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde  ›  Fertig in:1Stunde15Minuten 

    1. Den Backofen auf 190 C vorheizen.
    2. Die Hühnerflügel auf ein großes Backblech oder in eine Auflaufform legen. Das Öl, Sojasauce, Ketchup, Honig, Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren. Über das Huhn gießen und die Hühnerflügel mehrmals wenden, bis sie von allen Seiten mit der Sauce bedeckt sind.
    3. 1 Stunde im vorgeheizten Backofen backen, bis die Sauce karamellisiert ist.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (4)

    Besprochen von:
    0

    SUPER!! - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Dies ist ein wunderbares Rezept! So einfache Zutaten und so ein wunderbarer Geschmack. Ich hab das Rezept vor ein paar Monaten gefunden und kann gar nicht mehr nachzählen, wie oft ich es schon gekocht habe. Bis jetzt hab ich es immer mit Hühnerbrüsten als Hauptgericht gemacht, aber mit Schweinekoteletts ist es sicher auch toll. Die Sauce schmeckt herrlich mit Reis. - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Danke Sandy! Das beste gebackene Huhn, das ich je hatte. Ich hab das Rezept halbiert, da ich nur eine Hühnerbrust hatte (mit Haut und Knochen) und für mich alleine gekocht hab. Ich hab etwas Cayennepfeffer dazugetan, um die Süße etwas abzumildern und weil ichs gerne scharf mag. Das war ein Experiment und ich mach es das nächste Mal für Gäste. Das Huhn wird wahrlich wunderbar – sieht aus wie auf Kochbuchfotos. Nochmals danke, Sandy, für das Rezept. Es ist total toll. Ich wünschte ich könnte 6 Sterne vergeben. - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen