Paprika mit karamellisierten Zwiebeln

    Paprika mit karamellisierten Zwiebeln

    2mal gespeichert
    20Minuten


    Von 97 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Diese göttliche Kombination aus roten Paprika und roten Zwiebeln passt sehr gut zu Lamm. Sie können dieses Gericht auch kalt auf einem Brötchen mit Aufschnitt als besonderes Frühstück oder kaltes Mittagessen servieren.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 2 rote Gemüsepaprika, in Streifen geschnitten
    • 2 rote Zwiebeln, in Streifen geschnitten
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 Flöckchen Butter
    • 4 EL Rotwein (optional)
    • 1 Prise Salz
    • 1 Prise schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    • 1 TL gehacktes frisches Basilikum

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 10Minuten  ›  Fertig in:20Minuten 

    1. Das Olivenöl und die Butter in einem Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen. Paprika und Zwiebel hinzufügen und 2 Minuten anbraten. Die Flamme herunterdrehen und das Gemüse weiterbraten, bis es weich ist.
    2. Den Rotwein in die Pfanne geben und solange kochen, bis er verdampft ist. Mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken.

    Zwiebeln karamellisieren

    Tipps und Tricks zum Zwiebeln karamellisieren finden sich in der Allrecipes Kochschule.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (3)

    Besprochen von:
    0

    Mit hat dieses Rezept sehr gut gefallen. Der Rotwein gibt dem Ganzen richtig Pfiff. Das ganze Haus roch nach dem süßen Paprikagerich. Ich hab auch noch gelbe Paprika dazugegeben als kleine farbliche Note. Mach ich auf jeden Fall nochmal.. - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Wunderbar! Ich hab es mindestens schon 4 mal gemacht, seit ich meine neue Pfanne an Weihnachten bekommen habe. Die Aromen sind unglaublich lecker. Ich habe es schon mit Wurst in Sandwichs gemacht und mit Huhn und Schweinekotelett. Es ist jedesmal ein Wunder, wenn was übrig ist – wenn ich den Mangold koche, nasche ich bereits von den Zwiebeln! Ich hab auch schon etwas Balsamico anstelle von Wein verwendet und wenn ich mehr Flussigkeit brauche, gebe ich manchmal Hühnerbrühe dazu. Man kann auch mit Kräutern experimentieren – das Gericht erlaubt viele Variationen. - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Hat etwas anderes gemacht: Ich habe es nur 15 Minuten nach Hinzugeben des Weins gekocht, bei 30 Minuten wären die Paprika zu matschig geworden - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen