Zwetschgenkuchen mit Kokos- Baiserhaube

    (1)
    55 Min.

    So eine Baiserhaube schmeckt mit jedem Kuchen, aber Kokosbaiser schmeckt besonders lecker. Man kann anstatt Zwetschgen natürlich auch Pflaumen verwenden.

    sophie

    Hamburg, Deutschland
    Von 4 anderen gemacht

    Zutaten
    Ergibt: 1 Kuchen

    • Für den Teig
    • 200 g Butter
    • 200 g Zucker
    • 2 Eier
    • 400 g Mehl
    • 1 Päckchen Backpulver
    • etwas abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
    • eine Prise Salz
    • ca. 500 g Zwetschgen, halbiert und entkernt
    • Für den Baiser
    • 7 Eiweiß
    • 250 g Zucker
    • 250 g Kokosflocken

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 35Minuten  ›  Fertig in:55Minuten 

    1. Backofen auf 180 C vorheizen und eine Springform einfetten.
    2. Butter und Zucker schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver, Zitrone und Salz vermischen und Mischung unter die Buttermasse mischen. Teig in die vorbereitete Springform füllen und mit den halbierten Zwetschgen belegen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten vorbacken.
    3. Für den Baiser Eiweiß zu Eischnee schlagen – wenn das Eiweiß anfängt fest zu werden, den Zucker einrieseln lassen. Zuletzt die Kokosflocken unterheben.
    4. Baisermasse auf den vorgebackenen Kuchen streichen,
    5. Oberhitze anstellen und Kuchen ca. 5- 10 Minuten zurück in den Ofen schieben, bis der Baiser hellbraun geworden ist.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Eiweiß steif schlagen

    Hier gibt es Tipps und Tricks fürs Eiweiß steif schlagen.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    anton
    Besprochen von:
    1

    Das Rezept für Pflaumenkuchen klang wunderbar, aber die Teigmengen waren mir ein bisschen zu mächtig für eine Springform, daher habe ich alle Teigzutaten genau halbiert was sich halbieren liess, ausserdem 1 gestr TL Backpulver und für die Baiserhaube 3 Eiweiss. Ich habe den Teig dann in eine Tarteform mit herausnehmbarem Boden gegeben und vor dem Belegen mit den Pflaumen (die im Rezept angegebene Menge) mit etwas Kokosflocken bestreut. Die Pflaumen habe ich eingeschnitten, damit sie sich schön flach auf den Teig legen liessen. Wirklich ein ausgefallener Pflaumenkuchen, wenn man Kokos mag.  -  11 Sep 2011

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen
    Alle 10 Rezeptsammlungen ansehen