Frische Tomatensauce mit Basilikum

    (175)
    2 Stunden 20 Min.

    Zwar dauert die Herstellung dieser Kreation aus Tomaten, Basilikum, Zwiebeln und Knoblauch etwas länger als zwei Stunden, jedoch ist das frische, authentische Aroma dieser italienischen Sauce für Pasta all seine Mühe wert!


    Von 191 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 3,5 kg Tomaten, entkernt und gewürfelt
    • 1 Bund frisches Basilikum, gehackt
    • 1 große Zwiebel, fein gewürfelt
    • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
    • 100 ml Olivenöl
    • Salz
    • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 2Stunden  ›  Fertig in:2Stunden20Minuten 

    1. Tomaten und Basilikum in einem großen Topf über mittlerer Hitze kochen, bis die Tomaten weich sind.
    2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch in einer mittleren Pfanne im Olivenöl andünsten, bis die Zwiebeln glasig werden.
    3. Dann die Zwiebelmischung zu den Tomaten geben, salzen und pfeffern und alles 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln, bis die Sauce dick wird.

    Tipp:

    Hausgemachte Nudelsaucen sind ihren Aufwand wohl Wert - besonders, weil sie sich gut auf Vorrat herstellen lassen! Einfach portionsweise in Gefrierbeuteln oder Plastikbehältern einfrieren.

    Basilikum selbst anbauen

    Wie Sie Basilikum im eigenen Garten oder auf dem Balkon selbst anbauen können, steht hier.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (175)

    Besprechungen auf Deutsch: (5)

    Tina
    Besprochen von:
    2

    Ich hab gleich die doppelte Portion gemacht - einen Riesentopf voll - und dann portionsweise eingefroren. Schmeckt super und ist Klassen besser als Tomatensauce mit Tomaten aus der Packung.  -  10 Jun 2010

    Besprochen von:
    2

    Hat andere Zutaten verwendet: Habe diese Sauce mit körbeweise Tomaten gemacht, die mein Mann angeschleppt hat. Habe das Rezept nur etwas verändert: etwas Zucker dran, um den sauren Geschmack der Tomaten auszugleichen, und Oregano, frischen Rosmarin, Majoran, Thymian und Salz dran. Seh  -  02 Feb 2009

    Besprochen von:
    1

    Hat zwar einige Zeit gedauert, aber das wars wert. Die Samen aus den Tomaten zu entfernen ist recht zeitaufwendig. Die Sauce schmeckt wie bei einem guten Italiener – sehr leicht und schmeckt sehr nach Tomaten und Knoblauch. Man bekommt eine RIESENPORTION, ca. 8-10 Portionen, aber das war mir nur recht und mein Mann und ich haben jeder noch was ins Büro zum Mittagessen mitgenommen. Ich kann es nur schwerst empfehlen!  -  02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen
    Alle 7 Rezeptsammlungen ansehen