Hähnchen mit Tomatensauce und Pancetta

    Hähnchen mit Tomatensauce und Pancetta

    2mal gespeichert
    50Minuten


    Von 102 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ein wärmendes, deftiges Gericht, das sie mit Kartoffelbrei oder Nudeln servieren können. Ein ganzes Hähnchen wird mit Pancetta, Kräutern und Weißwein butterweich gekocht.

    Zutaten
    Portionen: 5 

    • 4 EL Olivenöl
    • 1 Hähnchen, ganzes, in Stücke geteiltes
    • 6 Scheiben Pancetta, gewürfelt
    • 2 Zwiebeln, gehackt
    • 60 g Champignons, in Scheiben geschnitten
    • 1 EL gehackte frische Petersilie
    • 1 EL gehacktes frisches Basilikum
    • 1 TL Salz
    • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    • 225 ml Weißwein
    • 450 g Tomaten, gewürfelt

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 35Minuten  ›  Fertig in:50Minuten 

    1. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Hähnchen goldbraun anbraten und aus der Pfanne nehmen. Pancetta 2 Minuten bei mittlerer Temperatur anbraten.
    2. Die Zwiebeln und Pilze hinzufügen und anbraten, bis die Zwiebeln durchsichtig sind. Das Hähnchen in die Pfanne zurückgeben. Mit Petersilie und Basilikum bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Wein und Tomaten hinzufügen, abdecken und 25-30 Minuten köcheln lassen, dabei das Hähnchen einmal wenden. Hähnchen mit der Soße servieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (5)

    Besprochen von:
    0

    Das hat sehr gut geschmeckt! Das einzige, was ich ändern würde: jede Menge gehackter Knoblauch zu den gebratenen Zwiebeln dazu. Dann, wen die Zwiebeln gar sind, 1 oder 2 Esslöffel Tomaten, damit die Sauce etwas mehr Aroma bekommt. Die Pilze sollten erst 15 Minuten vor Ende der Kochzeit hinzugegeben werden. Das mache ich bestimmt nochmal. - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Das war ausgezeichnet und so leicht zu machen. Köstlich. - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Das war ein sehr gutes Rezept. Aber nicht ganz so gut wie ich dachte. Meine Kinder mochten es aber meine Freundin, die hier zum Essen war, hat es überhaupt nicht gemocht. Ich glaube, das nächste Mal versuche ich es ohne den Wein oder vielleicht nehme ich auch einen besseren Wein als den, den ich gerade da hatte. Ich glaube, es war der billige Wein, der den Geschmack verdorben hat. - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen