Hähnchencurry mit gemahlenem Mohn

    Hähnchencurry mit gemahlenem Mohn

    Rezept speichern
    50Minuten


    Von 71 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ein klassisches und einfaches Hähnchencurry, das durch Chilischoten, Ingwer und Knoblauch wunderbar würzig und aromatisch wird. Servieren Sie es mit dem traditionellen indischen Brot Naan oder gedampftem Reis.

    Zutaten
    Portionen: 5 

    • 450 g Hähnchenbrustfilets, gewürfelt
    • 1 EL Mohnsamen
    • 2 gehackte Zwiebeln
    • 4 grüne Chilischoten, gehackt
    • 4 EL Öl
    • 1 EL fein gehackter Ingwer
    • 2 z Knoblauchzehen, gehackt
    • 1-2 EL Cayennepfeffer
    • 450 ml Wasser
    • 1 EL Garam Masala (siehe Fußnote)
    • 1 Prise Kurkuma
    • Salz nach Geschmack

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 35Minuten  ›  Fertig in:50Minuten 

    1. Die Hähnchenbrust trocken tupfen. Den Mohn zu einer Paste mahlen oder im Mörser fein zerstampfen.
    2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Chilischoten darin goldbraun anbraten. Ingwer und Knoblauch hinzufügen. Die Mohnpaste und das Hähnchenfleisch in die Pfanne geben und verrühren, bis das Fleisch gut mit der Sauce bedeckt ist. Cayennepfeffer und Wasser hineinrühren, abdecken und 15 Minuten köcheln, bis das Hähnchen gar ist.
    3. Wenn das Fleisch gut durch ist - das Öl sollte auf der Flüssigkeit in der Pfanne schwimmen - Garam Masala und Kurkuma hinzufügen, die Pfanne vom Herd nehmen und alles gut verrühren.

    Garam Masala selber machen

    Garam Masala kann man sich auch ganz einfach selber zusammenmischen, dann schmeckt die indische Gewürzmischung intensiver und man kann es nach eigenem Geschmack variieren. Das Grundrezept für Garam Masala finden Sie hier.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (5)

    Besprochen von:
    0

    Ist ok, aber die offizielle Lobhudelei kann ich nicht verstehen. - 16 Jun 2013

    Besprochen von:
    0

    Soviel zum Thema leckeres Rezept, das Spaß macht und schnell geht. Es kommt auf jeden Fall in meine permanente Rezeptschublade! - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Das war ein ausgezeichnetes Rezept! Wenn man die Zutaten beisammen hat, geht die Zubereitung erstaunlich schnell und leicht für ein so delikates Gericht. Ich bin gespannt auf andere Rezepte und hoffe sie schmecken genauso gut. Es hat gerade die richtige Schärfe und ist nicht überwältigend scharf. - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen