Rehkeule

    1 Tag 2 Stunden 50 Min.

    Bei vielen Rezepten kommt Wein an die Rehkeule, ich wollte aber gern mal eine Rehkeule ohne Wein machen. Das Fleisch wird 1 Tag lang in Milch eingelegt und ist daher schön zart.

    Gundi

    Bayern, Deutschland
    Von 3 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 1 EL schwarze Pfefferkörner
    • 1 EL Wacholderbeeren
    • 1 l Milch
    • 2 Lorbeerblätter
    • 1 Zwiebel
    • 1 Rehkeule, ca. 2 kg
    • 100 g durchwachsener Speck
    • 2 mittelgroße Karotten
    • 1 Stück Sellerieknolle
    • 1 EL Mehl
    • Salz
    • frisch gemahlener Pfeffer
    • 100 ml Schlagsahne

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 2Stunden30Minuten  ›  Ruhezeit: 1Tag Marinieren  ›  Fertig in:1Tag3Stunden50Minuten 

    1. Pfefferkörner und Wacholderbeeren zerdrücken. Zwiebel fein hacken. Alles mit der Milch mischen und in einen Plastikbehälter geben. Rehkeule hineinlegen und abgedeckt 1 Tag in den Kühlschrank stellen.
    2. Speck fein würfeln und im Schmortopf ausbraten, dabei aber nicht zu braun werden lassen. Speck aus dem Schmortopf nehmen.
    3. Rehkeule aus der Milch nehmen und abtropfen, mit Küchenpapier trockentupfen. Im Speckfett rundherum braun anbraten. Gemüse putzen und fein würfeln. In den Topf geben. Mehl dazugeben und die Hälfte der Milchmarinade. Salzen und pfeffern. Zugedeckt 2 Stunden bei niedrig-mittlerer Temperatur schmoren, dabei ab und zu wenden.
    4. Fleisch aus dem Topf nehmen und warm halten. Sud durch ein Sieb wieder in den Topf gießen. Die Sahne und Speckwürfel dazugeben und einige Minuten einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen