Schneeflöckchen-Plätzchen

    (1)
    25 Min.

    Ganz feine Butterplätzchen, die herrlich mürbe sind und einem regelrecht auf der Zunge schmelzen, wie echte Schneeflocken eben :-)

    Hanni

    Berlin, Deutschland
    Von 10 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 30 

    • 125 g Butter
    • ausgekratztes Mark von 1 Vanillestange
    • 50 g Puderzucker und mehr zum Bestäuben
    • 60 g Mehl
    • 125 g Speisestärke (Mondamin)
    • ca. 3 Tropfen Butter Vanille Aroma
    • ca. 1-2 EL eiskaltes Wasser

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 10Minuten  ›  Fertig in:25Minuten 

    1. Butter und Vanillemark in einer Schüssel gut schaumig rühren. Mehl, Puderzucker und Speisestärke vermischen, sieben und unterwischen. Etwas Wasser und das Vanille Aroma zugeben, aber nicht zu viel Wasser zugeben. Der Teig ist sehr klebrig. Dann Teig einpacken und 30 Minuten im Kuehlschrank kalt stellen.
    2. Backofen auf 175 C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
    3. Aus der Masse Kügelchen formen und auf das Backblech setzen.
    4. Kügelchen mit bemehlter Gabel flach drücken
    5. Im vorgeheizten Backofen ca. 10 - 12 Minuten hellgelb backen und sofort vom Blech nehmen. Die Schneeflocken dürfen nicht braun werden. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

    Plätzchen Klassiker

    Eine Übersicht über die beliebtesten Plätzchen finden Sie unter Weihnachtsplätzchen Klassiker.

    Plätzchen aufbewahren

    Wie man selbst gebackene Plätzchen am besten lagert, steht hier.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    Maria
    Besprochen von:
    1

    Super Plätzchen- herrlich mürbe und buttrig. aufpassen, dass man nicht zu viel Wasser zugibt, der Teig wird sonst zu klebrig. Aber wenn man ihn in den Kühlschrank stellt wird er auch gleich wieder fest und formbar.  -  13 Dez 2011

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen